Unser Trinkgeld für ein soziales Projekt

Weihnachten rückt immer näher und auch diese Jahr möchten wir auch an die weniger priviligierten Menschen  denken.

Ein soziales Projekt im Kongo ist uns besonders aufgefallen. Der Verein unterstützt soziale Projekte in der Schulbildung und der gesundheitlichen
Grundversorgung in Mbata-Nkenge und Mayanga im Bezirk Songololo, Demokratische
Republik Kongo. 
Was uns ganz besonders gefällt, jeder Rappen geht zu 100% Prozent an die Menschen vor Ort. Keine Bürokratie nur pure sinnvolle Hilfe!
http://www.nsalasani.li/Home.aspx

Wir würden uns sehr freuen wenn du dein eh schon grosszügiges Trinkgeld ein bisschen aufstockst! Jeder Rappen zählt!

Natürlich kannst du auch direkt Spenden

Spendenkonto:
Liechtensteinische Landesbank AG Vaduz
IBAN: LI56 0880 0543 4468 12001

 

Wer oder was ist dieser Verein?

Unser Verein unterstützt soziale Projekte in der Schulbildung und der gesundheitlichen
Grundversorgung in Mbata-Nkenge und Mayanga im Bezirk Songololo, Demokratische
Republik Kongo. Abbé Janvier Nginadio Muntima, Priester der Diösese Matadi, unsere
Kontaktperson vor Ort, welchen wir schon seit Jahren kennen, ist in dieser Gegend geboren und aufgewachsen. An den Schulen, wo er seine Schulzeit verbracht hat, möchten wir einen Beitrag zur Verbesserung der Schulbildung und der Lebensbedingungen leisten.
In Mbata-Nkenge hat es eine Primarschule (Luvuvamu II), und eine Sekundarschule (Institut
Luvuvamu). An beiden Schulen werden insgesamt 350 Kinder unterrichtet. 50 Kinder der
gesamten Schülerzahl müssen sehr lange Schulwege zurücklegen. Selbst die Kleinsten nehmen einen bis zu 20 km langen Weg auf sich. Sie verlassen ihre Dörfer am Sonntag mit ihrem Proviant, welchen sie in einem Beutel auf dem Kopf transportieren. Die Kinder bleiben in Mbata-Nkenge bis zum nächsten Samstag. Dann kehren sie in ihre Dörfer zurück, um sich wieder für eine Woche mit Lebensmitteln einzudecken.
Folgende Projekte konnten wir in Mbata-Nkenge umsetzen:
– 2014 – Schulbänke für die Primarschule in Mbata-Nkenge
– 2015 – 2 Schlafsäle
– 2016/2017 – 2 Küchen und 2 Unterstände mit Tischen und Bänken
– 2018 – zwei Sanitäre Gebäude, Toiletten und Dusche
In der Primarschule Mayanga (Vunda N’sole,) werden 250 Kinder unterrichtet. Das
Schulgebäude ist in einem sehr schlechten Zustand und kann nicht saniert werden. Bei starken Regenfällen dringt Wasser in die Gebäude. Ein Neubau ist unumgänglich. Wegen fehlenden Bänken, Tischen und Stühlen sitzen viele Schüler während des Unterrichts auf dem Boden und müssen so ihre Schularbeiten verrichten.
Die Bevölkerung wird bei der Umsetzung des Projektes mit einbezogen. Sie sind massgeblich für die Produktion der Ziegel zuständig, welche in einfachen Öfen gebrannt werden.
Wir setzen uns ein für:
 Neubau der Primarschule in Mayanga 2020
 Die Anschaffung von Bänken, Tischen und Stühlen für die Schule in Mayanga
(Die Schulbänke werden wir vor Ort, in einer Schreinerei in Matadi, anfertigen lassen
 fehlende Lehrmittel)
 den Bau sanitärer Einrichtungen
 die Lieferung von Gebrauchsmaterial für die Krankenstation in Mbata-Nkenge sowie das
Gesundheitszentrum in Mayanga (Apparate, Instrumente, Betten, Bettwäsche…)
Wir wollen helfen, wo die Not am grössten ist. Religiös und politisch unabhängig. Jede Spende
kommt vollumfänglich den Bedürftigen zu. Die Projekte werden von uns regelmässig
kontrolliert.
NSALASANI e.V, Postfach 113, Schlattstrasse 13, 9491 Ruggell / Fürstentum Liechtenstein
Tel. 00423 373 38 35 Carmen Egger
E-mail: info@nsalasani.li Homepage: www.nsalasani.li
Spendenkonto:
Liechtensteinische Landesbank AG Vaduz IBAN: LI56 0880 0543 4468 12001

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.