Spenglersan Therapie

Was ist das?

Die Spenglersan Therapie, auch Spenglersan-Immuntherapie oder Spenglersan Kolloid-Therapie genannt, ist ein alternativmedizinisches Verfahren zur Behandlung unterschiedlichster Erkrankungen. Namensgeber dieser Therapieform war Dr. med. Carl Spengler, der im Zuge seiner intensiven Forschungen zur Behandlung der Tuberkulose den weiterführenden Nutzen der Spenglersan-Kolloide entdeckte. Begründet wurde die Spenglersan-Therapie jedoch durch Robert Koch.

DAS PRINZIP DER SPENGLERSAN THERAPIE
Die Spenglersan-Immuntherapie zählt zu den sogenannten “Umstimmungstherapien“. Eine Umstimmungstherapie verfolgt das Ziel, den Körper zu einer vegetativen Umstellung zu bringen und eine zelluläre Reaktion zu erzeugen um damit das Immunsystem anzuregen. Die Therapie basiert darauf, dass im Blut eines Menschen die Informationen aller bisher durchgemachten und vererbten Krankheiten vorhanden sind. Im Zuge dieser Erkrankungen hat das Immunsystem Antikörper entwickelt, die lebenslang im Blut verweilen. Beim Spenglersan-Bluttest wird je ein Tropfen Blut des Patienten mit einem Tropfen der sogenannten Spenglersan-Kolloide verrührt. Als Spenglersan-Kolloide bezeichnet man homöopathisch aufgearbeitete Bakterienprodukte, die zum Teil aus Antigenen und Antikörpern bestehen. Das enthaltene Antigen reizt das Immunsystem dazu, Antikörper zu bilden. Somit ist die Spenglersan-Therapie mit einer aktiven und passiven Impfung zu vergleichen.

SO FUNKTIONIERT DIE SPENGLERSAN THERAPIE
Die jeweiligen Spenglersan-Kolloide werden vom Patienten über die Haut von Stirn, Nackenund beidseitih Hals eingerieben. Eine Injektion findet nicht statt. Auch eine direkte Anwendung an den jeweiligen schmerzenden oder entzündlich betroffenen Stellen ist möglich. Durch die Kolloide wird eine Immunsystemreaktion provoziert, die bisher weitgehend unbehelligt im Körper befindliche Krankheitserreger aktiviert.
In Folge dessen kann es unter Umständen zum Ausbruch bisher unterdrückter Krankheitssymptome kommen wie z.B. Ausschlag. Derartige Beschwerden oder eine Verschlimmerung bereits vorhandener Beschwerden ist ein klares Anzeichen dafür, dass der Körper beginnt, sich gegen die Erreger zu wehren und somit als sinnvolle und erwünschte Heilreaktion zu werten. Oftmals fallen die Symptome aber derart milde aus, dass keinerlei Beschwerden auftreten. 

WIE WIRKT DIESPENGLERSAN-THERAPIE
Der Spenglersan-Bluttest, auf dem die Spenglersan-Therapie basiert, ist besonders empfehlenswert bei Erkrankungen mit sogenannten “unbekannten Ursachen”. Neben dem Spenglersan-Bluttest, welcher als alternatives Verfahren in der naturheilkundlichen Hinweisdiagnostik zählt, dient die Spenglersan-Immuntherapie als alternativmedizinisches Verfahren zur Behandlung unterschiedlichster Krankheiten. Die Spenglersan-Kolloid-Immuntherapie zeichnet dabei aus, dass auch verdeckte Krankheitsursachen mit sehr gutem Erfolg behandelt werden können. Dazu zählen Erkrankungen wie

Mischinfekte, Grippe, Erkältung
Allergien wie Heuschnupfen 
Autoimmunerkrankungen
Störungen des Immunsystems
Es existieren insgesamt acht verschiedene Spenglersan-Kolloide. Wir benutzenin der Regel nur zwei davon, weil die sich mit Gold, Silber und den anderen Mittel wunderbar kombinieren lassen. In Deutschland und Österreich heissen die Spenglersane Kolloid. Das kommt daher dass für Heilmittel in der Schweiz keine Fantasienamen mehr benutzt werden dürfen.

Mycobacterium bovis comp.D13 

Streptococcus pyogenes comp. D13

FÜR WEN IST DIE SPENGLERSAN-THERAPIE GEEIGNET?
Die Spenglersan-Kolloid-Therapie ist grundsätzlich für jeden Menschen geeignet. Aufgrund der äußerlichen Anwendung auf die Haut findet keine Belastung des Magens statt. Dies ist besonders für ältere und magenempfindliche Patienten von Bedeutung. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.