Gold und Silber Kolloide

Wer uns kennt kennt Gold und Silber. Aber was genau ist das eigentlich?

Bei kolloidalem Silber oder Gold handelt es sich um sehr feine Silber- oder Goldpartikel, die einer zweiten Substanz hinzugefügt werden können. Diese Partikel werden Kolloide genannt. Kolloide sind  vor allem in Salben sowie in kosmetischen Produkten zu finden.

Die Silbe- oder Goldkolloide lösen sich in Flüssigkeit nicht auf.  Sie entfalten ihre volle Wirkung erst nach Anwendung im menschlichen Körper. Dies ist einer der Gründe, warum kolloidales Silber- oder Gold sich für unterschiedliche Anwendungs- und Behandlungsgebiete eignet.

Zur Herstellung von LK Goldkolloid wird reines .9999 Metall verwendet. Das Gold oder Silber wird in winzig kleine Gold- oder Silberpartikel von je neun oder mehr Atomen zerlegt und in reinem, deionisiertem Wasser mit pharmazeutischer Güte suspendiert.

Aufgrund einer geringen elektrischen Negativladung der Partikel, genannt Zetapotential, stossen sie sich gegenseitig ab. Somit verteilen sich die Gold- oder Silberpartikel gleichmässig und auf unbegrenzte Zeit im Gold- oder Silberwasser.

Für die Herstellung des LK Gold oder Silberkolloids werden keine Chemikalien, Eiweissverbindungen oder andere Zusätze verwendet!

Weder Gold noch Silber enthält  Gold oder Silber-Ionen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.