Insektenstiche-Bite away!

Insektenstiche behandeln nur mit Wärme ganz ohne Chemie!

Insektenstiche an Besten immer mit Hitze behandeln.  Insektengift besteht aus Proteinen, also Eiweiss. Durch die Hitze wird das Protein fest und zersetz sich, dadurch  kann es sich nicht im Körper ausbreiten

Für Stichen von Wespen, Mücken, Moskitos, Hornissen, Bremsen ist „bite away“ ideal. Auch bei Kontakten von Meerestieren wie Nesselquallen oder Petermännchen kannst du“bite away“ anwenden. Bite away ist chemiefrei – wirkt ausschließlich durch konzentrierte Wärme im Bereich um 51°C. Es gibt eine seperate eine Taste für Erwachsene und Kinder.

Die sofortige Anwendung von „bite away“ nach dem Stich verhindert bzw. mindert den entstehenden Juckreiz, die Schmerzen und das Anschwellen der Körperpartie. Sogar Stunden nach dem Stich entfaltet der Stichheiler noch seine gute Wirkung. Der Juckreiz verschwindet sofort und eine entstandene Schwellung nimmt schneller ab. 

 

  • Auspendeln ob noch zusätzliche Behandlungen notwendig sind wie Gold, Silber,    Apis C30, Ledum C30

Wärmeanwendung bei Insektenstichen
Das Prinzip beruht auf der rein natürlichen Wirkung von konzentrierter Wärme. Bei der lokalen thermischen Behandlung der Einstichstelle, durch den integrierten Hightech chip- Thermostat-IC des Stichheilers erfolgt ab einer Temperatur von ca. 50°C teilweise eine Zersetzung von Giftbestandteilen des Insektes sowie eine Unterbindung der Ausschüttung von Histamin. Die kontrollierte Erwärmung des Heizmoduls wird durch die interne Verknüpfung von Temperatur- und Zeitsteuerung sichergestellt. So lässt sich nach Empfindlichkeit der Nutzergruppe, eine gut verträgliche Anwendung sicher stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.