Selbsthilfe bei Stress, Angst und Kummer

Die Klopfakupressur und HUNA sind einfache Methoden zum Lösen von Ängsten, Stress und Selbstzweifeln. Sie sind einfach zu lernen und du kannst sie selbstständig anwenden. Im Verlauf der Anwendung bessern sich oft nicht nur belastende seelische Zustände, sondern auch chronische körperliche Beschwerden.

Es gibt viele Dinge, vor denen man sich fürchtet oder die dir Sorgen bereiten können wie zum Beispiel lange Autofahrten, das Sprechen vor vielen Menschen, ein Vorstellungsgespräch, Spinnen an der Zimmerdecke, das Alleinsein, Liebeskummer, Krankheiten, Geldprobleme, eine Sucht usw. Ganz egal, was dir Sorgen bereitet oder wovor du dich fürchtest, die Klopfakupressur oder HUNA können dir helfen und Linderung verschaffen. Sie kostet weder Geld noch viel Zeit und ist schnell erlernt. Am Ende dieses Artikels haben wir die Anleitung dazu.

Hier kannst du dir die Anleitung kaufen, herunterladen und gleich loslegen.

Das Ziel der Klopfakupressur oder HUNA ist es, Stress nicht mehr so nah an sich heranzulassen, Schuldgefühle aufzulösen, Ängste loszulassen und einfach ein entspannteres und glücklicheres Leben führen zu können. Das gelingt darum, weil das Klopfen oder HUNA durchtrennt die Verbindung zwischen dem aktuellen Leben und den negativen Emotionen, die zwar aus früheren Erlebnissen stammen, aber noch in der Erinnerung verankert sind und immer wieder das Hier und Jetzt negativ beeinflussen.

Angenommen, jemand wurde vor vielen Jahren spätabends auf dem Nachhauseweg überfallen. Die bei diesem Überfall erlebte Panik kann im Hier und Jetzt nun schon dann auftreten, wenn beispielsweise ähnliche Gerüche wahrgenommen werden, wie sie damals während des Überfalls herrschten oder wenn ähnliche Geräusche gehört werden, wie sie damals irgendwo in der Ferne zu hören waren oder wenn ähnliche Lichtverhältnisse herrschen etc.

Alle diese Details wurden im Gedächtnis gespeichert und werden bei Bedarf sofort wieder hervorgeholt. Das Unterbewusstsein verknüpft rasch das Vergangene mit der aktuellen Situation. Auf diese Weise können sich Phobien und Ängste entwickeln, aber auch Süchte, Depressionen und sogar körperliche Symptome wie chronische Schmerzen. Klopfen oder HUNA soll nun genau diese Verknüpfung von Erinnerungen mit dem Jetzt lösen.

Ob du lieber klopfst oder HUNA machst, musst du selbst entscheiden. Beides ist sehr wirkungsvoll und hilft dir, ein angstfreies, selbstbestimmtes Leben zu führen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Rückerstattungsgrund