13 Wünsche für das kommende Jahr – Die Rauhnächte

Auch hier geht es um die mystische Zeit der Rauhnächte und deine ganz persönlichen Wünsche für das neue, kommende Jahr.

Bei unseren Vorfahren galten die Rauhnächte als heilige Nächte und auch heute beschäftigen sich noch viele mit diesen besonderen 12 Nächten zum Jahreswechsel.

Zwischen den Jahren wird es ruhiger. Die Nächte sind lang und überall funkeln von der Weihnachtszeit die Lichter und Kerzen in den Fenstern. Die meisten haben etwas mehr Zeit für sich, können sich besinnen und auf das kommende Jahr vorbereiten. Vielleicht hast du auch die Möglichkeit dazu.

Es ist die Zeit des Innehalten, des Nachdenkens aber auch des Planens und Wünschen für das neue Jahr.Passend dazu gibt es verschiedene Rituale zu den Rauhnächten, wie das der 13 Wünsche.

Falls du es mitmachen möchtest, hier eine kleine Anleitung für dich:
  • Du überlegst dir 13 Wünsche für das neue, kommende Jahr.
    13 Wünsche, die dir besonders am Herzen liegen.Was ist mir wichtig? Was liegt mir am Herzen? Was würde das kommende Jahr vollkommen machen?
  • Diese schreibst du nun auf 13 identische Zettel auf.Wichtig dabei ist, dass du sie positiv und in der Gegenwart formulierst. Also nicht „Ich will nicht mehr krank sein.“ Oder „Ich will bzw. werde gesund werden.“ Sondern „Ich bin gesund.“ oder „Ich fühle mich in meinem Körper wohl und bin kerngesund.“ Schreib es so auf, wie es sich für dich gut anfühlt.
  •  Falte die Zettel nun so, dass du den Text darauf nicht mehr lesen kannst.
  • Dann lege die Zettel behutsam in eine hübsche Box, einen Beutel oder ein Glas. Wenn du möchtest, kannst du es noch ein bisschen verzieren oder gestalten.
  • An Weihnachtstag dem 25. Dezember ist es nun soweit!Die Rauhnächte beginnen und du kannst nun einen deiner 13 Wünsche herausnehmen. Mach dies für dich alleine und erst, wenn es dunkel wird.
  •  Den Zettel auf keinen Fall öffnen , um noch einmal nachzulesen!
  • Halte ihn geschlossen einen Moment lang in deiner Hand, schliess deine Augen und werde still. Spüre, dass da eine Besonderheit in dem liegt, was du gleich tun wirst.
  • Dann übergib diesen Wunsch ans Universum, indem du deinen Zettel verbrennst in einer feuerfesten Schale. Übergib ihn der reinigenden Kraft des Feuers. Las ihn los! Um diesen Wunsch werden sich un höhere Mächte kümmern.
  • Schau zu wie der Zettel verbrennt.Bleib ganz still dabei und achte darauf, was sich in deinem Kopf oder deinem Herzen bewegt. Vergabe die Asche in der Erde und danke zum Abschluss dem Universum für seine Unterstützung.
  • Dieses Ritual machst du nun an 12 aufeinander folgenden Nächten – vom Abend des 25. Dezember bis zum 5. Januar.
  • Am Ende bleibt ein einziger Wünsche übrig! Nimm den Zettel und lies, was du darauf geschrieben hast. Für diesen Wunsch bist du selbst zuständig, wenn er in Erfüllung gehen soll.

Ich wünsche dir viel Freude bei diesem Wünscheritual, eine zauberhafte, besinnliche Weihnachtszeit und einen tollen Start in ein wunderbares neues Jahr!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.